Woche der
Inklusion

Studieren mit Handicap -
Das SWFR ist für euch da

vom 2. bis 9. Mai 2021
@online

Renate Heyberger zu den Angeboten des SWFR für Studierende mit besonderen Bedürfnissen.

Unsere Sozialberater*innen sind für euch da.

Im Interview sprechen sie über ihre Arbeit beim Studierendenwerk und über die verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten für Studierende mit Handicap.

Aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie findet die weiterhin gut genutzte Sprechstunde der Sozialberatung im SWFR zurzeit telefonisch oder online statt. In ganz bestimmt dringenden Fällen können punktuell auch persönliche Termine vergeben werden.

Das Studierendenwerk Freiburg-Schwarzwald, kurz SWFR, ist für die soziale, kulturelle und finanzielle Betreuung und Beratung der Studierenden in der Hochschulregion Freiburg, Lörrach, Offenburg, Gengenbach, Furtwangen, Kehl und Villingen-Schwenningen zuständig – und dies nun schon seit genau 100 Jahren.

Die Sozialberaterinnen Barbara Toth und Nerea Ulrich teilen sich die Stelle in der Sozialberatung. Sie sind die Beauftragten für Studierende mit Behinderungen im Studierendenwerk. Die beiden Sozialpädagoginnen bieten kostenfreie und vertrauliche Beratungen für alle ratsuchende Studierenden auf Deutsch und Englisch an. Sie sind telefonisch oder per Email erreichbar und bieten nach Absprache auch persönliche oder Video-Beratungen an. Erreichbar sind  sie zu den offenen Telefonsprechstunden Mo und Di von 9.00 – 12.00 Uhr und Do von 13.30 – 16.00 Uhr sowie per Email an sozialberatung@swfr.de

Die Sozialarbeiterinnen Frau Toth und Frau Ulrich bieten Beratung zu allen sozialen Themen und Fragestellungen und sind insbesondere zuständig für Studierende mit Handicap oder chronischen Erkrankungen, Studierende mit Kind und für internationale Studierende.

Das Studium mit Handicap stellt eine besondere Herausforderung dar. Studierende mit einer Behinderung und/oder chronischen Erkrankung können sich bei der Sozialberatung im Studierendenwerk zu allen Fragen rund um ihr Studium beraten lassen. Hier erhalten sie beispielsweise Auskunft zu barrierefreiem Wohnraum, finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten,  Nachteilsausgleichen (individuelle Kompensation studienbedingter Nachteile) oder werden an die zuständigen Ansprechpartner*innen ihrer jeweiligen Hochschule vermittelt. Die Beraterinnen verstehen sich als Erstanlaufstelle für alle auftretenden Fragen und helfen bei Bedarf auch mit Kontakten anderer Fachstellen weiter.

Nähere Informationen gibt es auch auf unserer Homepage: https://www.swfr.de/beratung-soziales/studieren-mit-handicap/informationen

Neben der Sozialberatung gibt es auch eine Psychotherapeutische Beratungsstelle, kurz PBS, im SWFR. Hierhin können sich Studierende mit seelischen Nöten (z.B. Ängste, Beziehungsprobleme, Konzentrationsstörungen, etc.) wenden. Unsere Psychotherapeut*innen bieten kostenfreie Einzelgespräche sowie ein umfangreiches Seminarprogramm an. Hierzu ist eine Anmeldung erforderlich. Einmal wöchentlich findet eine offene Sprechstunde ohne Voranmeldung statt. Informationen und den Kontakt zur Anmeldung finden Sie auf unserer Website: Psychotherapeutische Beratung - Studierendenwerk Freiburg-Schwarzwald (swfr.de)

Das Beratungsangebot im Studierendenwerk besteht aus der Sozialberatung, der PBS und der Studienfinanzierungsberatung. Die Sozialberatung gibt Auskünfte zu Sozialleistungen, in der Finanzierungsberatung liegt der Fokus eher auf der Beratung und Vermittlung von Studienkrediten, Darlehen, Nothilfen (wie z.B. dem Mensa-Freitisch, einem gratis Essen in den Mensen für bedürftige Studierende) und Stipendien. Informationen gibt es auf unserer Website: https://www.swfr.de/geld/finanzielle-hilfen/studienkredite

Auf den Bedürfnissen von Studierenden mit körperlichen Beeinträchtigungen liegt ein besonderes Augenmerk, daher bietet unsere Wohnraumverwaltung behindertengerechte, barrierefreie und möblierte Einzelzimmer und Appartements in sechs unserer Wohnheime an. In Freiburg stehen insgesamt 20 behindertengerechte, möblierte Appartements zur Verfügung. Auch für Studierende mit Seh- und Hörbeeinträchtigungen steht enstprechend eingerichteter Wohnraum zur Verfügung. Unter folgendem Link finden Sie dazu weitere Informationen: Wohnheime in Freiburg - Studierendenwerk Freiburg-Schwarzwald (swfr.de)

Die Mensen Rempartstraße und Institutsviertel haben Einrichtungen und Hilfsmittel für Gäste mit besonderen Anforderungen. So gibt es einen Aufzug für Gäste mit Rollstuhl, Kinderwagen oder Gehbehinderungen. Die Aufzüge bringen Sie direkt in den Speisesaal.

An verschiedenen Standorten stehen Transporthilfen, mit denen sich bis zu drei Tabletts gleichzeitig transportieren lassen.

In jeder Mensa gibt es zwei Tische, die sich mit einem Handgriff an einem Hebel unter dem Tisch mit einer Hydraulik stufenlos in der Höhe verstellen lassen. So passt jeder Rollstuhl unter den Tisch.

Bei allen Fragen, die Sie im Zusammenhang mit Unterstützung oder Hilfestellung haben, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Service Point. Unsere Mitarbeiter*innen geben Ihnen gerne Auskunft und helfen Ihnen weiter.

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen über barrierefreie Zugängen zu den Mensen und Cafeterien: Barrierefreiheit - Studierendenwerk Freiburg-Schwarzwald (swfr.de)

Auf dem aktuellen Tagesplan im Speiseplan der Mensen sind deklarierungspflichtige Allergene und Zusatzstoffe für Speisen in der Mensa aufgeführt. Die Allergenekennzeichnung kann sich bis zum Ausgabetag ändern. Richtigkeit wird nur im aktuellen Tagesplan gewährleistet. Die Speisepläne finden Sie auf unserer Website: www.swfr.de/essen-trinken/speiseplaene

BAföG steht auch für Studierende mit Beeinträchtigungen an erster Stelle, wenn es um die Finanzierung des Lebensunterhaltes geht und die eigenen Mittel nicht ausreichen.

Für einige Vorgaben des BAföG kann ein Nachteilsausgleich beantragt werden. Möglich ist das z.B. hinsichtlich der Altersgrenze, der Freibeträge bei Einkommen und Vermögen oder der Förderungshöchstdauer. Weitere Informationen erhalten Sie beim BAföG-Amt: Allgemeine BAföG-Beratung - Studierendenwerk Freiburg-Schwarzwald (swfr.de)

Wisst ihr Bescheid?

Dann nehmt teil an unserem Quiz zum Thema Studieren mit Handicap.

Frage 1 von 16

Wie alt wird das Studierendenwerk Freiburg dieses Jahr?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

Happy Birthday! Die Notsituation der Nachkriegszeit wird zur Geburtsstunde des Studierendenwerk Freiburg. 1921 gründet es sich mit dem Titel „Freiburger Studentenhilfe“ mit dem Ziel den vielen in Not geratenen Studierenden zu helfen. Nach dem Motto „Seit 100 Jahren an eurer Seite“ betreuen, beraten und unterstützen wir bis heute, als gemeinnützige öffentliche Einrichtung, euch Studierende für ein optimales Studienumfeld. Ob preiswerte Verpflegung, bezahlbarer Wohnraum oder soziale, kulturelle und finanzielle Förderung – wir geben unser Bestes, damit ihr eine unvergessliche Study-Zeit erleben könnt!

Was war das beliebteste Katerfrühstück vor 100 Jahren?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

Schon vor 100 Jahren lockt der hohe Freizeitwert viele Studierende aus allen Teilen der deutschen Republik für ein paar Semester nach Freiburg. Im Sommer erkunden sie die Umgebung zu Fuß oder mit dem Fahrrad, im Winter treiben sie Skisport, wenn es das Studium zulässt. Und nach dem Feiern gibt es Hering und Ochsenmaulsalat!

Was sind sogenannte Freitische?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

Mit leerem Magen studiert es sich aber auch wirklich schwer – das erkannte man schon vor 100 Jahren! (Da man keine geeigneten Räume für eine Mensa findet, wird die von Ordensschwestern geführte Kantine „vorläufig“ – bis in die 60er Jahre – im Keller des Kollegiengebäudes (⌂) eingerichtet. Mittags und abends können sich die Studierenden aus dem jeweiligen Angebot eine billige Mahlzeit in dieser „mensa academica“ zusammenstellen.) Auf Antrag erhalten mittellose Studierende von der 1921 gegründeten „Freiburger Studentenhilfe“ sogenannte „Freitische“, also kostenlose Mensaessen – übrigens bis heute!

Welches spezielle Angebot haben die Mensen für Gäste mit Rollstuhl?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

In jeder Mensa gibt es zwei Tische, die sich mit einem Handgriff an einem Hebel unter der Hydraulik stufenlos in der Höhe verstellen lassen. So passt jeder Rollstuhl unter den Tisch.

Wo sind deklarierungspflichtige Allergene und Zusatzstoffe für Speisen in der Mensa aufgeführt?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

Die Allergenekennzeichnung kann sich bis zum Ausgabetag ändern. Richtigkeit wird nur im aktuellen Tagesplan gewährleistet.

Wie viele behindertengerechte, möblierte Apartments bietet das Studierendenwerk in seinen Wohnheimen in Freiburg an?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

Das SWFR bietet in Freiburg insgesamt 20 behindertengerechte und möblierte Apartments in seinen Wohnheimen an.

In wie vielen Freiburger Wohnheimen des SWFR stehen Wohnmöglichkeiten für Studierende mit körperlichen Behinderungen zur Verfügung?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

Die sechs Wohnheime Lehener Straße, Studentensiedlung am Seepark, Berliner Allee, Händelstraße, Flugplatz und Vauban bieten Wohnraum für Studierende mit besonderen Bedarfen.

Bietet das SWFR auch Wohnmöglichkeiten für gehörlose Studierende in Freiburg?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

Das SWFR bietet aktuell drei Wohnoptionen mit spezieller Ausstattung für gehörlose Studierende in der Studentensiedlung am Seepark.

Was können Studierende mit Beeinträchtigung beim BAföG-Amt beantragen?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

Für einige Vorgaben es BAföG können Studierende Nachteilsausgleich beantragen. Möglich ist das z.B. hinsichtlich der Altersgrenze oder der Förderungshöchstdauer.

Welches Tier darf in Hochschulräume, Mensen oder Wohnheime mitgenommen werden?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

Blindenführhunde dürfen in Hochschulräume, Wohnheime oder Mensen mitgenommen werden.

An wen können sich Studierende wenden, wenn sie Fragen zum Studium mit Behinderung/chronischer Krankheit haben?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

Die Sozialberatungsstelle sowie die Beauftragten für Studierende mit Behinderung/chronischer Erkrankung beraten bei allen Fragen rund um das Studium und verweisen im Bedarfsfall an weitere Stellen.

Wie hilft das Studierendenwerk Studierenden mit psychischen Problemen weiter?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

Unsere Psychotherapeutische Beratungsstelle bietet Studierenden sowohl bei persönlichen als auch studienbezogenen Problemen niedrigschwellige Hilfe an. Ergänzt wird das Angebot durch verschiedene Seminare.

Wie viele Beauftragte für Studierende mit Behinderungen/chronischen Erkrankungen hat das Studierendenwerk Freiburg?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

Barbara Toth und Nerea Ulrich arbeiten beide in der Sozialberatung und sind die beiden Beauftragten für Studierende mit Behinderungen/chronischen Erkrankungen.

Was versteht man unter „Nachteilsausgleich“?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

Nachteilsausgleiche werden immer nur individuell und auf Antrag gewährt.

Was ist kennzeichnend für die Mensen des SWFR?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.

Gibt es Möglichkeiten für Studierende, sich die Mensa mal „hinter den Kulissen“ anzuschauen?

Bitte wählen Sie eine Antwort um fortzufahren.